EnglishDeutsch

Willkommen

Was ist BASE-II?

Die Lebenserwartung steigt, in Deutschland und weltweit. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Berliner Altersstudie II (BASE-II) erforschen, wie sich diese gewonnenen Jahre möglichst gesund und aktiv gestalten lassen. Die Berliner Altersstudie II führt die Berliner Altersstudie (BASE) fort. Bei dieser wurden zwischen 1990–1993 insgesamt 516 Männer und Frauen aus dem Westteil von Berlin im Alter zwischen 70 und über 100 Jahren intensiv untersucht, die bis heute längsschnittlich nachverfolgt werden.

Die Fortsetzungsstudie BASE-II untersucht die körperlichen, geistigen und sozialen Bedingungen, die zu einem möglichst erfolgreichen Altern beitragen. Insgesamt werden 2.200 Berlinerinnen und Berliner untersucht, davon sind 1.600 zwischen 60 und 80 Jahre, und – als Vergleichsgruppe – 600 zwischen 20 und 35 Jahre alt. Die erste Untersuchungswelle begann 2009 und wurde 2015 beendet. BASE-II ist als Längsschnittstudie konzipiert: Es ist geplant, die Teilnehmer wiederholt zu untersuchen, um Veränderungen bestimmen zu können.

Mehr über BASE-II

Schattenriss Generationen -  generations
© robertosch - fotolia.com

Sie möchten mehr über die Berliner Altersstudie erfahren? Klicken Sie auf "Projektinformationen". Hier erfahren Sie zum Beispiel, welche Forschungseinrichtungen und Personen an BASE-II beteiligt sind.

Projektpartner

Charité - Universitätsmedizin Berlin
Humboldt-Universität zu Berlin
Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
Sozio-oekonomisches Panel am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung
Universität zu Lübeck
Unviversität Tübingen

Förderung

Logo BMBF |

Vorgängerstudie BASE